Site Overlay

Fuchsfalle Details

Mit der Krefelder Fuchsfalle ist sichergestellt, dass kein Tier zu Schaden kommt, das nicht auch gefangen werden sollte. Nachdem die Falle ausgelöst hat, lasst sich ganz einfach über eine Öffnung auf der Oberseite feststellen, welches Tier sich in der Falle befindet. Durch Hochziehen des Schiebers können die Tiere dann ganz einfach wieder in die Freiheit entlassen werden.

Durch die Bauart der Krefelder Fuchsfalle stellen wir sicher, dass im Fangraum kein Tier verletzt werden kann. Lichtdichte Schieber, eine spaltfreie Wippe und die komplette Verblendung der Falle sorgen dafür, dass kein Licht in den Fangraum gelangt.

Die Kriterien der internationalen Fangrichtlinie AIHTS haben wir vom Arbeitskreis für Wildbiologie der Universität Gießen überprüfen lassen. Das Ergebnis könnt ihr hier nachlesen:  Prüfbericht

Bei der Konstruktion der Krefelder Fuchsfalle haben wir größten Wert auf eine einfache und sichere Bedienung gelegt. Durch die simple Mechanik ist die Falle für jeden leicht zu stellen und zu bedienen. Zudem werden so Fehlfänge minimiert.

Durch die Installation eines Fallenmelders an dem dafür vorgesehenen Halteblech kann die Krefelder Fuchsfalle einfach und sicher übers Handy überwacht werden. So kann die Verweilzeit der Tiere in der Falle auf ein Minimum reduziert werden.

Unter den vier Modellen der Krefelder Fuchsfalle findet jeder ein System, das zu seinen handwerklichen Fähigkeiten passt.

Die Modelle „Handwerker“, „Sparfuchs“ und „Revierfertig“ enthalten alle das gleiche Fangsystem, das vormontiert im Karton verschickt wird. Beim Modell „Handwerker“ müssen eigene Rohre organisiert und zugeschnitten werden. Bei der „Revierfertigen“ sind diese bereits im Lieferumfang enthalten. Mit der beiliegenden, übersichtlichen Bedienungsanleitung sind diese Modelle mit zwei Personen in etwa 2-3 Stunden aufgebaut.

Das Modell „Mobil“ wird hingegen bei uns auf dem Hof fertig montiert. Man muss es nur noch per Frontlader im Revier platzieren und die Endrohre dranlegen.

Die Krefelder Fuchsfalle ist so konstruiert, dass man sie nahezu vollständig mit Erde oder anderen natürlichen Materialien bedecken kann. Somit ist sie hervorragen in die Landschaft integrierbar. 

Die Krefelder Fuchsfalle besteht ausschließlich aus den beiden Materialen Beton und feuerverzinktem Metall. Hierdurch ist sie extrem robust gegenüber Witterungseinflüssen und garantiert eine lange Nutzungsdauer in jedem Revier.

Die Fangplätze der Krefelder Fuchsfalle